SucheSitemapImpressum
Home
Feriensport Longboard-Fahren

Osnabrück - 23.06.2016. Die Sommerferien haben begonnen und wir beteiligen uns mit zwei Longboard-Angeboten am Osnabrücker Ferienpass. Pia, unser Vorstandmitglied für Trendsport, hat heute den ersten Kurs mit zwölf Kindern durchgeführt.

Schöne Ferien!



Weitere News aus dem Bereich "Sportjugendnews" anzeigen ...



Ideale Bedingungen bei der Skate-Night zum Ferienauftakt

Osnabrück - 23.06.2016. Passend zum Beginn der Sommerferien starteten am gestrigen Abend rund 400 Inline-Skater und Longboarder zur ersten Skate-Night des Jahres.
Der StadtSportBund (SSB) richtet die Veranstaltung mittlerweile im sechzehnten Jahr aus und die Attraktivität des Events scheint ungebrochen. Bei idealen äußeren Bedingungen beteiligten sich viele Schüler auf ihren rollenden Untersätzen und cruisten zu chilliger Musik aus der Musikanlage des SSB auf der klassischen „Wallfahrt“ rund um die Innenstadt.
Die Osnabrücker Polizei und das SSB-Ordnerteam führte die Skater-Karawane souverän durch die Stadt. Unterstützt wurden die Organisatoren des SSB durch das Technische Hilfswerk, das auch in diesem Jahr den Lkw für die Musikanlage zur Verfügung stellt.
Nach etwa einer Stunde endete die Tour am Ledenhof. Mit lockeren Gesprächen, Grillwurst und kühlen Getränken ließen die Skater den Abend ausklingen.
Die nächste Inline-Night ist für den 10. August geplant.  

Weitere News aus dem Bereich "News" anzeigen ...



Der TSV Osnabrück sucht Übungsleiter/in!

Osnabrück - 23.06.2016. Der TSV Osnabrück sucht Unterstützung im Kinderturnbereich, als Zweitkraft. Montags von 16-17 Uhr, Turnen für Kindern von 4-6 Jahre, 17-18 Uhr Turnen für Schulkinder von 6 -10 Jahre.

Weitere Infos unter tsv-osnabrueck@t-online.de oder telefonisch 0541 27059.  

[ mehr ]

Weitere News aus dem Bereich "Übungsleiter-Börse" anzeigen ...



Mit der Skate-Night in die Sommerferien!

Osnabrück – 16.06.2016. Auf gutes Wetter und optimale Bedingungen hoffen die Organisatoren des StadtSportBundes (SSB) am kommenden Mittwoch, den 22. Juni, bei der ersten Skate-Night des Jahres. Bereits seit 2001 organisiert der SSB den Lauf auf Inlinern und Longboards kreuz und quer durch die Stadt. Auch in diesem Jahr plant der SSB trotz der schwierigen Baustellensituation im Bereich des Neumarkts zwei Skate-Nights auszurichten.

Treffpunkt ist traditionell der Ledenhof, auf dem sich die Skater ab 18:30 Uhr sammeln. Dort gibt es kühle Getränke und heiße Grillwürstchen.

Ab 19:30 Uhr geht es dann auf eine knapp zehn Kilometer lange klassische „Wallfahrt“. Dahinter verbirgt sich eine doppelte Umrundung des innerstädtischen Wallrings. Auf der flachen Strecke können die Skater eine Strecke befahren, die ansonsten nur den Autofahrern vorbehalten ist. Dabei ist für die Sicherheit der Teilnehmer gesorgt, denn die Skater werden auch in diesem Jahr durch die Polizei und das Ordnerteam des SSB begleitet. Angeführt wird der Zug durch ein Fahrzeug des THW mit Musikanlage, die für die notwendige musikalische Unterstützung und Aufmerksamkeit auf der Strecke sorgt.

Nach etwa einer Stunde endet die Tour am Ledenhof. In den letzten Jahren nehmen zunehmend Longboardfahrer an den Skate-Nights teil. Das Fahren auf den großen Rollbrettern liegt zurzeit voll im Trend. Bereits im letzten Jahr beteiligten sich mehr als 100 Longboarder an der Skate-Night. Im Gegensatz zum klassischen Skateboard ist das Longboard bestens geeignet, um auch längere Strecken mit höherer Geschwindigkeit zurückzulegen. Außerdem lässt sich das Longboardfahren einfacher erlernen als das klassische Skateboardfahren.

Der SSB appelliert an alle Skater und Longboarder, sich mit der entsprechenden Schutzausrüstung (Protektoren, Helm) auszustatten. Sollte die Skate-Night aufgrund des Wetters ausfallen, wird die Veranstaltung zu einem späteren Termin nachgeholt.

Weitere Infos gibt es hier oder in der Geschäftsstelle Tel. 0541/982590. 
 

Weitere News aus dem Bereich "News" anzeigen ...



VfL Osnabrück sucht Übungsleiter für Wirbelsäulengymnastik

Osnabrück - 01.06.2016. Die Gymnastikabteilung des VfL Osnabrück sucht nach den Sommerferien 2016 dringend eine/n ÜL für Wirbelsäulengymnastik, Muskelaufbau, Entspannung für 2 Frauengruppen ab 50 Jahre.  Mittwoch 17.00 – 18.00 Uhr und 18.00 – 19.00 Uhr in der Schlosswallhalle, Osnabrück.

Bitte melden unter Bärbel Grafe, Tel.: 84365 oder per E-Mail: b.grafe@osnanet.de



Weitere News aus dem Bereich "News" anzeigen ...



Kreissportbund und Stadtsportbund gründen Sportregion Osnabrück Stadt und Land e.V.

Osnabrück – 31.05.2016. Eine Vereinsgründung mit Alleinstellungsmerkmal vollzogen die Vorstände von Kreissportbund (KSB) und Stadtsportbund (SSB) mit der Neugründung des Vereins Sportregion Osnabrück Stadt und Land e.V.
Mit der Gründung des Vereins verfolgen die Vertreter von KSB und SSB das Ziel, ihre Arbeit in den Handlungsfeldern Sportentwicklung, Vereins- und Organisationsentwicklung, Bildung und Sportjugend noch enger miteinander zu verzahnen. Der Kreissportbund Osnabrück-Land und der Stadtsportbund bleiben in bisheriger Form erhalten. Die Handlungsfelder Sport- und Gesellschaftspolitik sowie Finanzen und Verwaltung werden auch weiterhin völlig selbstständig bearbeitet.
Der Vorstand des neuen Vereins setzt sich aus Hans Wedegärtner, Ralf Lauxtermann und Kersten Wick vom Kreissportbund sowie aus Ralph Bode, Holger Gerdes und Ralf Dammermann vom Stadtsportbund zusammen.
Ein Miteinander der Sportbünde gibt es schon längst. Bereits seit 2001 wird das Handlungsfeld Bildung im SSB und KSB mit gemeinsamen Lehrgängen bearbeitet. Im Jahr 2011 wurde eine schriftliche Kooperation zwischen den Bünden in den genannten Handlungsfeldern vereinbart. Damit erfüllten SSB und KSB die Vorgaben des Landessportbundes (LSB). Dieser fordert in seinem Konzept Sportbünde 2015 die Kooperation von Sportbünden in den vier Handlungsfeldern, damit alle Vereine in Niedersachsen auf die gleichen Angebote zurückgreifen können. Dieses hatte zur Folge, dass in Niedersachsen 48 Sportbünde in 17 Sportregionen miteinander kooperieren. Das Kooperationsmodell sieht den wechselseitigen Einsatz hauptberuflicher Sportreferenten vor, die in den Handlungsfeldern arbeiten und für die der LSB Zuschüsse in die Sportregionen überweist.
Mit der Gründung eines eingetragenen Vereins haben KSB und SSB jetzt einen Schritt vollzogen, der in Niedersachsen in dieser Form einzigartig ist. Welche Gründe sprachen für die Vereinsgründung? Das LSB-Konzept Sportbünde 2015 regelt in einem formalen Ablaufplan, wie die Kooperation erfolgen sollte. Die Einrichtung von Arbeitsgruppen in den Handlungsfeldern und einer Steuerungsgruppe ist wichtigster Bestandteil.
Die Arbeit in den Arbeitsgruppen, der Austausch der Arbeitsgruppen mit den Vorständen der beteiligten Bünde sowie eigener Arbeitsgruppen/Ausschüsse in den Sportbünden und die Verzahnung zwischen Arbeitsgruppen, Vorständen und Steuerungsgruppe führt nach Auffassung von SSB und KSB aber zu einer hohen Belastung des Ehrenamtes und schränkt die Arbeit auch inhaltlich ein. Die Gründung eines E.V. mit eigener Satzung und der Einrichtung eines Plenums, in dem zukünftig inhaltlich gearbeitet werden soll, eröffnet die Möglichkeit diese Belastung zu reduzieren und die Arbeitsergebnisse zu verbessern, weil alle Themen in gemeinsamen Tagungen bearbeitet werden sollen. Damit ist auch gewährleistet, dass der Informationsaustausch zwischen den Handlungsfeldern verbessert wird, zumal es auch inhaltlich zu Überschneidungen kommen kann.
Außerdem möchten KSB und SSB die Gründung eines Vereins für die Sportregion als Zeichen verstanden wissen, so eng wie möglich zusammen zu arbeiten, wie es die gemeinsamen Interessen zulassen. Mit der Gründung der Sportregion Osnabrück Stadt und Land e.V. wird eine Grundlage geschaffen, in der Zukunft eine noch engere Zusammenarbeit zu gewährleisten. 
 

Weitere News aus dem Bereich "News" anzeigen ...



StadtSportBund – Vorstand traf sich zur Klausurtagung

Osnabrück – 24.05.2016. Zu einer eintägigen Klausurtagung trafen sich am vergangenen Freitag Vorstand und Geschäftsstellenmitarbeiter des StadtSportBundes in Bad Essen. Ziel der Tagung war es, abseits vom Tagesgeschäft grundsätzlich über Themen und Aufgaben in den SSB-Handlungsfeldern zu diskutieren und personell zuzuordnen. Die Handlungsfelder des SSB sind: Sport- und Gesellschaftspolitik, Vereins- und Organisationsentwicklung, Sportentwicklung, Bildung, Sportjugend sowie Finanzen und Verwaltung. Moderiert wurde die Tagung von Henning Pape, der als zuständiger Abteilungsleiter des Landessportbundes Niedersachsen auch für die Profilbildung der Sportbünde zuständig ist.
So gelang es, Aufgaben und Themen zu schärfen und den aktuellen Herausforderungen anzupassen. Einig waren sich die Teilnehmenden darin, die Querschnittsaufgaben Inklusion und Gender Mainstream in Zukunft direkt dem Handlungsfeld Sport- und Gesellschaftspolitik des SSB-Vorsitzenden Ralph Bode zuzuordnen. Damit soll die Bedeutung dieser Aufgaben herausgestellt und neue Impulse gesetzt werden. Darüber hinaus gab es auch in den übrigen Handlungsfeldern Entscheidungen über neue Aufgaben bzw. auch um Aufgaben und Projekte, die aufgrund ihrer zeitlichen Befristung nicht mehr im Mittelpunkt der SSB-Betrachtungen stehen werden.
Neben der inhaltlichen Überarbeitung der Aufgaben ging es im Verlauf der Tagung auch um die personelle Zuordnung der Aufgabenerledigung. Während die Handlungsfelder vom Vorstand strategisch und themenbezogen in der Außenvertretung bearbeitet werden, ist die Bearbeitung vieler der definierten Aufgaben in der hauptamtlich besetzten Geschäftsstelle angesiedelt.
Nach Abschluss der Tagung waren sich alle Beteiligten darin einig, einen guten Beitrag zur Profilschärfung des StadtSportBundes geleistet zu haben. Somit gibt es gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Arbeit des SSB in den nächsten zwei Jahren.

Weitere News aus dem Bereich "News" anzeigen ...



Übungsleiterlehrgänge im Juni

Osnabrück - 13.05.2016. Im Mai bietet die Sportregion Osnabrück drei Übungsleiterfortbildungen – darunter einer nur für Frauen - in der VereinsSporthalle Limberg an. Der unten stehende Link führt zu den konkreten Ausschreibungen. Es sind noch Plätze frei!
  • ÜL-Lehrgang 4493 – Nur für Frauen: Beckenbodengymnastik
    Termin: Samstag, 04. Juni 2016, 09:00 bis 13:30 Uhr
  • ÜL-Lehrgang 4406 – Spezialblockbaustein „Wir zeigen, was wir können“
    Akrobatik und Show gestalten
    Termin: 11. Juni 2016, 09:00 bis 18:00 Uhr und Sonntag 09:00 bis 13:30 Uhr
  • ÜL-Lehrgang 4407 – Spezialblockbaustein „Lotto-Läufer und Mucki-Macher“
    Leichtathletische Disziplinen kindgerecht vermitteln.
    Termin: Sonntag, 12. Juni 2016, 09:00 bis 18:00 Uhr
[ mehr ]

Weitere News aus dem Bereich "Lehrgangsnews" anzeigen ...



Tag des Sports – StadtSportBund plant Großveranstaltung mit Vereinen und Fachverbänden!

Osnabrück – 13.05.2016. Auf ein spannendes und abwechslungsreiches Programm dürfen sich die Besucher freuen, die am 14. August den Tag des Sports im Sportpark Illoshöhe besuchen.
Bereits zum zweiten Mal ist der StadtSportBund Ausrichter der Veranstaltung, die das Innenministerium jährlich an drei Sportbünde in Niedersachsen vergibt. Das Event bietet Sportvereinen die Gelegenheit, sich unter dem Motto „Spiel-Spass-Sport“ zu präsentieren und Werbung in eigener Sache zu betreiben. Mittlerweile haben bereits 18 Osnabrücker Vereine und Sportfachverbände zugesagt, sich am Tag des Sports zu beteiligen. Weitere Vereine werden sich auf der Veranstaltungsbühne präsentieren. Das ist eine ausgesprochen positive Resonaz, zumal darüber hinaus spektakuläre Großgeräte zum Mitmachen und Staunen einladen.
Ein Vorbereitungstreffen wird es am 30. Mai um 18:00 Uhr in der VereinsSporthalle Limberg geben. Vereine die sich noch beteiligen möchten, haben dazu noch Gelegenheit und sollen sich mit SSB-Geschäftsführer Ralf Dammermann in Verbindung setzten (T. 0541/9825913 oder ralf.dammermann@ssb-osnabrueck.de).


Weitere News aus dem Bereich "News" anzeigen ...



Qualifix über die Förderung des Sportstättenbaus in Sportvereinen

Osnabrück – 13.05.2016. Die Sportregion Osnabrück bietet am 02. Juni ein Qualifix Seminar über ihre Förderung des Sportstättenbaus in Sportvereinen an.

Das Seminar mit dem Titel „Sportstättenbau – Von der Idee bis zur Nutzung“ richtet sich an Vertreter aus Sportvereinen, die eine vereinseigene Neu- oder Umbaumaßnahme planen und einen Zuschuss vom LandesSportBund Niedersachsen (LSB) dafür beantragen möchten. Der Geschäftsführer des StadtSportBundes Osnabrück Ralf Dammermann wird den Vorgang vom Antrag bis zur Nutzung der Sportstätte genau erläutern. Weiterhin wird Susanne Brans vom Fachdienst Sport die Fördermöglichkeiten der Stadt Osnabrück darlegen.

Das Seminar ist Voraussetzung für eine Förderung durch den LSB! Es beginnt um 18:30 Uhr und findet in Osnabrück statt. 

 

[ mehr ]

Weitere News aus dem Bereich "Seminar-Themen und -Termine" anzeigen ...



Wir bedanken uns für die Unterstützung bei:





 

Lehrgangsangebot der Sportregion Osnabrück
Übungsleiterlehrgänge im Juni
Qualifix über die Förderung des Sportstättenbaus in Sportvereinen
Zur Sportangebotssuche in Osnabrück
 
Sportangebotsverwaltung

Für unsere Vereine:
Zur Sportangebotsverwaltung 

Wir bieten Service rund um den Sport






powered by maxx.CMS - Das sportliche Content Management System, das mitwächst!